Wie Werbeagenturen Halloween für kreative Kampagnen nutzen.

Wie Werbeagenturen und Unternehmen Halloween zu Werbezwecken nutzen

„Süßes oder Saures“

Es ist wieder soweit: Halloween steht vor der Tür. In freudiger Erwartung auf diesen Tag, werden Kürbisse ausgehöhlt und ihnen gruselige Gesichter verpasst. Kinder verkleiden sich als Hexen, Gespenster, Vampire oder Geister und die ein oder anderen stehen morgen bestimmt auch vor Ihrer Tür. Doch woher kommt dieser Brauch überhaupt?

Der Ursprung von Halloween

Der Ursprung von Halloween liegt auf den britischen Inseln. Der 31. Oktober war der letzte Tag im Kalender der Kelten. Sie verabschiedeten an diesem Tag den Sommer und begrüßten den Winter.

Irische Auswanderer brachten die Tradition in die USA. Dort entwickelte sich das Fest zu dem was wir heute unter Halloween kennen. Nach Deutschland kam Halloween nach 1945 als amerikanischer Import zurück.

Einen Boom erlebte das Gruselfest Anfang der 1990er Jahren, als es Marketingexperten für sich entdeckten.

Wie Werbeagenturen Halloween zu Marketingzwecken nutzen

Mittlerweile ist Halloween nichts Unbekanntes mehr. Ähnlich wie an Weihnachten oder Ostern, findet man auch zu Halloween eine Reihe an sondereditierten Produkten. Darüber hinaus wird Halloween für besondere Werbeformen eingesetzt.

So hat beispielsweise der Süßwarenhersteller Mars für seine Produkte M&M’s, Skittles etc. kurze Horrorfilme drehen lassen. Im Gegensatz zur klassischen Werbung stellen die Filmsequenzen keinen inhaltlichen Zusammenhang zu den einzelnen Marken her. Dennoch funktionieren sie erstaunlich gut.

„Verflucht nochmal“

Die Wodka Marke Svedka Vodka hat zusammen mit einer Werbeagentur eine Halloween Kampagne gestartet. So nutzt die Marke Retargeting, um den Nutzern gespenstische Banner einzublenden. Auch diese enthalten keinen Markenbezug, erregen mit ihrer gespenstischen Art jedoch große Aufmerksamkeit.

Lust auf kreative Kampagnen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Gastautorin: Julia Hohenester

Foto: pixabay (fantasy-2847724_640)

Quellen:

http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=236

http://www.jesus.ch/information/christentum_und_andere_religionen/esoterik/halloween/131495-wie_kam_es_zum_gruselfest.html

http://www.focus.de/wissen/mensch/der-ursprung-von-halloween-vom-keltischen-totenfest-zur-gruselparty_aid_679056.html

http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Bite-Size-Horror-Das-sind-die-wirklich-gruseligen-Halloween-Spots-von-Skittles-MMs-und-Co-161946?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsflash%2Fkreation&utm_medium=newsletter&utm_campaign=nl12537

https://www.wuv.de/agenturen/svedka_vodka_verbreitet_halloween_fluch?utm_campaign=mai-ling&utm_medium=teaserheadline&utm_source=newsletter-redaktion

About the author: Katharina Eder