Marketing-Mix und die 4 bzw. 7 P – Place

Heute stellen wir Ihnen das dritte P des Marketing-Mixes vor: „Place“, zu Deutsch Distributionspolitik oder Vertrieb. Die Distributionspolitik regelt über welche Kanäle das jeweilige Produkt dem Kunden zugänglich gemacht wird.

Ziel der Vertriebspolitik ist es, allen potenziellen Kunden eine optimale Verfügbarkeit aller Produkte zu gewährleisten. Die Wahl des Vertriebskanals ist von verschiedenen Faktoren abhängig: dem Zielmarkt, der Zielgruppe und den Produkteigenschaften.

Grundsätzlich lassen sich zwei Vertriebswege unterscheiden:

  • Direktvertrieb: Unter Direktvertrieb versteht man eine Vertriebsform, bei der kein Zwischenhändler zwischen Hersteller und Kunde notwendig ist. Diese Vertriebsform eignet sich insbesondere für Produkte, die mit einem erhöhten Beratungsbedarf einhergehen.
  • Indirekter Vertrieb: Beim indirekten Vertrieb erfolgt der Absatz über einen oder mehrere Zwischenhändler. So gelangt das Produkt vom Hersteller über einen Großhändler zum Einzelhändler und letztendlich zum Kunden. Das heißt es besteht keine Beziehung zwischen Hersteller und Endkunden.

 

Distributionslogistik

Nicht zu verwechseln mit der Distributionspolitik ist die Distributionslogistik. Diese beschäftigt sich mit dem Transport der Produkte und inkludiert sowohl die Verpackung und den Versand der Produkte als auch deren Lagerung.

 

Den idealen Marketing-Mix finden?

Spielen Sie die JOKER-Karte!

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Gastautorin: Julia Hohenester

Bild: pixabay (cardboard-314506_1280)

Quelle:

www.betriebswirtschaft-lernen.net/erklaerung/distributionspolitik/

www.betriebswirtschaft-lernen.net/erklaerung/direktvertrieb/

www.marketingmix.co.uk/

 

About the author: Katharina Eder