Wie Unbekannte zu Leads und zu Kunden werden. Inbound-Marketing!

Inbound-Marketing – Wie Unbekannte zu Leads und zu Kunden werden

Inbound-Marketing – Wie Unbekannte zu Leads und zu Kunden werden. Inbound-Marketing stellt das klassische Marketing auf den Kopf. Anstatt den Erstkontakt von potenziellen Kunden mit Werbung herzustellen, geht es darum, über hochwertigen Content im Web auf sich aufmerksam zu machen.

Gutes Inbound-Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass potenzielle Kunden zu Ihnen kommen – über Blogs, Suchmaschinen und Social Media.

Mit der Inbound-Methodik werden Kunden gewonnen, die Ihrem Unternehmen treu sind und Sie an Freunde weiterempfehlen.

Die vier Phasen der Inbound-Methodik

Die Inbound-Methodik wurde entwickelt, um den Veränderungen im modernen Kaufverhalten Rechnung zu tragen. In den letzten Jahren haben diese Veränderungen über das gesamte Kundenerlebnis hinweg Einzug gehalten.

Nicht nur die Art der Kommunikation hat sich geändert, sondern auch die Erwartungen an Ihr Unternehmen.

Inbound-Marketing und seine 4 Phasen

Phase 1 – Anziehen:

Unternehmen möchten, dass Besucher auf ihren Webseiten landen, die auch mit großer Wahrscheinlichkeit zu Leads und schließlich zu zufriedenen Kunden werden. Das wird erreicht, indem Sie hochwertige Inhalte erstellen, die ein Problem lösen und diese für den Besucher kostenlos zur Verfügung stellen.

Phase 2 – Konvertieren:

Nachdem Sie neue Besucher auf sich aufmerksam gemacht haben, geht es darum, sie in Leads zu konvertieren. Dazu sollten Sie mit ihnen auf die Art und Weise interagieren, die Ihre Besucher bevorzugen.

Nutzen Sie dazu Live-Chats, Formulare oder persönliche Meetings.

Sobald der Kontakt hergestellt wurde, beantworten Sie Fragen und bieten relevante Inhalte an, die für Ihre potenziellen Kunden interessant und hilfreich sind – und die Beziehungen vertiefen.

Phase 3 – Abschließen:

Das Interesse der richtigen Besucher wurde geweckt und die richtigen Leads gewonnen. Nun müssen Sie die Leads zu Kunden machen. Hier empfiehlt sich primär Email-Marketing, da es der direkteste und effektivste Kommunikationskanal ist.

Phase 4 – Begeistern:

Kunden haben heute sehr hohe Erwartungen an Unternehmen und die Art und Weise, wie sie von diesen behandelt werden. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie sich gut um Ihre Kunden kümmern, sie begeistern und ihnen zum Erfolg verhelfen. Wenn Ihnen dies gelingt, kaufen sie mehr, bleiben Ihnen länger treu, empfehlen Sie ihren Freunden und agieren als Fürsprecher Ihres Unternehmens.

Sie wollen Inbound-Marketing gezielt nutzen und potenzielle Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Blogautorin: Elena Wackerbauer

Quelle:

https://www.hubspot.de/inbound-marketing

https://de.wikipedia.org/wiki/Inbound-Marketing

https://www.chimpify.de/marketing/was-ist-inbound-marketing/

Foto: https://pixabay.com/de/social-media-woocommerce-2328745/

About the author: Katharina Eder