Probleme beim Influencer-Marketing

Immer wieder kennzeichnen Influencer ihre bezahlten Posts auf den sozialen Netzwerken nicht oder nur unzureichend als Werbung. Für Unternehmen kann dies teuer werden. Im Wiederholungsfall bedeutet das bis zu 250.000 Euro Strafe pro fehlerhaftem Post. (mehr …)

Der Blog

Im Netz existieren viele unterschiedliche Blogs in denen unzählige Themen diskutiert werden.

Neben Privatpersonen sind es des Öfteren Firmen, die bloggen. Auch wir haben mit unserem MoJo, dem Montags JOKER, einen wöchentlich aktiven Blog. Heute widmen wir uns diesem Thema und betrachten die relevanten Aspekte rund herum. (mehr …)

Cross Channel Marketing und Multi Channel Marketing

Cross Channel Marketing und Multi Channel Marketing: zwei Begriffe, die nicht nur ähnlich klingen, sondern auch häufig synonym verwendet werden. Dies ist allerdings nicht ganz korrekt. Was unterscheidet die zwei Begriffe also?

Cross Channel Marketing

Crossmediale Werbung oder auch Crossmediale Kommunikation bezeichnet den Einsatz verschiedener Kommunikationskanäle, wobei jeder Kanal dem Kunden neue Informationen liefert. Um dies zu erreichen, weisen die einzelnen Kanäle auf die anderen eingesetzten Medien hin, mit dem Ziel eine Interaktion hervorzurufen. Die Ansprache über verschiedene Kanäle vertieft das Bewusstsein für die Marke/das Produkt. Um diese Form des Marketings erfolgreich für sich zu nutzen, ist es essenziell, die einzelnen Kanäle genau aufeinander abzustimmen.

Multi Channel Marketing

Multi Channel Marketing auch – integrierte Kommunikation – bezeichnet die Durchsetzung eines ganzheitlichen Kommunikationskonzepts. Dieses bezieht sich auf jegliche Art der Kommunikation des Unternehmens, sowohl nach außen als auch nach innen. Es bezieht sich deshalb nicht alleine auf werbende Maßnahmen. Cross Channel Marketing wird deshalb häufig als Teilbereich der integrativen Kommunikation gesehen.

Sie wollen ein umfassendes Marketing-Konzept für Ihr Unternehmen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Unser Team ist für Sie da!

Gastautor: Julia Hohenester

Fotomontage: Marc Scherr

Konstruktive Gesprächsführung

Ein schwieriges Gespräch steht an, sei es mit dem Chef, einem Kollegen oder dem Partner. Man ist nervös und hat vermutlich sogar ein wenig Angst vor dem Gesprächsausgang. Wie verhalte ich mich in einer derartigen Situation? Wie gehe ich konstruktiv vor und verhindere, dass die Situation eskaliert? (mehr …)

Fachjokerisch für Anfänger Teil I – KURZ ERKLÄRT

In der Werbe- und Marketingwelt werden oft und gerne Fachbegriffe in den Raum geschmissen, ohne dass dabei Außenstehende genau verstehen, um was es denn genau geht. Damit Sie bei Ihrem nächsten Kontakt mit diesem Fachbereich mehr als nur Bahnhof verstehen, haben wir in diesem MontagsJoker einige wichtige Fachbegriffe erklärt. (mehr …)

E-Mail-Marketing richtig umsetzten  

Es geht schnell, ist kostengünstig und erzielt eine hohe Reichweite: E-Mail – eine der wichtigsten Formen des Online-Marketings. Ein hervorragendes Tool, um Kundenkontakte auszubauen und zu pflegen. Doch wie müssen E-Mails aufgebaut werden, um den gewünschten Erfolg zu erbringen? 

Formen des E-Mail-Marketings

Im Wesentlichen lassen sich zwei Formen des E-Mail-Marketings unterscheiden: E-Mailings und Newsletter. E-Mailings werden in regelmäßigen Zeitabständen versandt, um auf besondere Aktionen oder neue Produkte aufmerksam zu machen. Newsletter hingegen erscheinen in regelmäßigen Zeitabständen, mit dem Ziel dem Empfänger interessante Informationen zukommen zu lassen.

Die vier „W-Fragen“

Bevor es um die Gestaltung der E-Mail geht, sollte sich der Versender folgende Fragen stellen:

  • Was will ich mit der E-Mail ausdrücken?
  • Wer soll mit der E-Mail angesprochen werden?
  • Wie soll die Nachricht dargestellt werden?
  • Wann sollen die Kunden angesprochen werden?

Das A und O bei der Gestaltung der E-Mail ist, dass die versandten Informationen den Interessen der Zielgruppe entsprechen. Darüber hinaus empfiehlt es sich den Empfänger persönlich anzusprechen. Dies schafft Nähe und regt positive Emotionen beim Leser. Inhaltlich ist die Richtigkeit aller Informationen unabdingbar. Um zusätzliche positive Emotionen zu erzeugen, sollte die E-Mail ansprechende Bilder enthalten.

Bevor man die E-Mail an alle Empfänger verschickt, sollte man sie zunächst einer ausgewählten Gruppe zusenden, um den Erfolg der E-Mail zu testen. Erhält man positive Resonanz, spricht nichts mehr gegen das Versenden der E-Mail.

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event 

Gastautor: Julia Hohenester

Fotomontage: Marc Scherr

Unser Team ist für Sie da!

 

 

Mediennutzung in Bayern

Medien – ein Wort, das uns fast täglich begegnet. Sei es im Büro, beim Bäcker um die Ecke, oder im Gespräch mit Freunden und Bekannten. Jeder berichtet gerne über das Neuste, was er oder sie in den Medien gehört oder gelesen hat. Welche Medien sind für die Bayern eigentlich am wichtigsten? Antwort auf diese und ähnliche Fragen liefern die neuesten Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2017.

Welche Medien werden genutzt?

Noch steht die Tageszeitung auf Platz eins der relevantesten Medien, dicht gefolgt vom Internet, welches die Tageszeitung bald von ihrer langjährigen Vorreiterstellung ablösen könnte. Knapp hinter dem Internet liegt das Lokalradio, während Anzeigenblätter und das Lokalfernsehen sich mit deutlich weniger Nutzern zufriedengeben müssen.

Wer nutzt welches Medium?

Unterteilt man die Mediennutzung nach Altersgruppen lassen sich deutliche Unterschiede erkennen: Die Tageszeitung ist vor allem für die etwas älteren Generationen das wichtigste Medium, während das Internet bei den jüngeren Leuten ungeschlagen auf Platz eins liegt.

Was veränderte sich in der Mediennutzung?

Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2017 zeigen, dass die Nutzung des Internets in den bayerischen Haushalten immer präsenter wird. So wächst die Zahl der Haushalte, welche über die nötige Ausstattung verfügen, um direkt vom Fernseher auf das Internet zugreifen zu können. Zudem gibt jeder Dritte an, das Internet regelmäßig, parallel zum Fernsehen zu nutzen. Auch die tägliche Nutzung von Smartphones, Musikstreamingdiensten und internetfähigen Radios steigt.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, wie wichtig das Internet als Kommunikationsmittel geworden ist. Wollen auch Sie die Vorteile des Internets für Ihr Unternehmen nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event 

Unser Team ist für Sie da!

Gastautor: Julia Hohenester

Foto: pixabay (newspaper-2253409_1920)

Quelle: https://www.blm.de/aktivitaeten/forschung/funkanalyse_bayern.cfm

Die Macht des Imagefilms

Ob Mitarbeiter oder Kunden – er erreicht sie alle: der Imagefilm.

Ein Imagefilm ist ein kurzes Video, welches ein Unternehmen im Ganzen – Philosophie, Werte, Mitarbeiter und Leistungen – authentisch darstellt und versucht positive Emotionen bei den Betrachtern zu wecken. (mehr …)