Die Bedeutung von Mailings

Unter dem Begriff „Mailing“ werden alle Formen der Direktwerbung zusammengefasst, die an einen Empfänger adressiert und per Post verschickt werden. Ziel von Mailings ist der Dialog mit dem Adressaten.

Was beinhaltet ein Mailing?

Jedes Mailing besteht aus folgenden vier Komponenten:

Versandhülle: Sie soll das Interesse des Empfängers wecken.

Brief: Er ist vergleichbar mit einem Verkaufsgespräch und soll dem potenziellen Kunden Problemlösungen aufzeigen.

Prospekt: Stellt das jeweilige Angebot mit wichtigen Detailinformationen dar.

Reaktionsmittel: Um eine Reaktion des Empfängers hervorzurufen, ist es essentiell, dass Mailings eine Antwortkarte, einen Bestellschein oder Coupons enthalten.

Vorteile von Mailings

Professionell gestaltete, am besten in Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur erstellte Mailings liefern eine Reihe an Vorteile für das Unternehmen:

Im Gegensatz zu anderen Werbegattungen kann über Mailings die Zielgruppe genauer definiert werden. Die Gefahr einer Fehlstreuung wird dadurch minimiert. Zudem können Mailings Warenproben enthalten und dem Empfänger unmittelbare Produkterlebnisse vermitteln. Mit Coupons oder Antwortkarten wird die Reaktion des Empfängers vereinfacht. Aufgrund des genauen Kennens der Zielgruppe, machen Mailings den Werbeerfolg plan- und kontrollierbar. Künftige Mailingaktivitäten können leicht optimiert werden.

Wollen auch Sie die Vorteile von Mailings nutzen?

Spielen Sie die JOKER-Karte

Setzen Sie auf uns!

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Werbung – Marketing – Event

Gastautorin: Julia Hohenester

Quelle: http://www.akademie.de/wissen/crashkurs-mailing-werbebriefe/werbe-mailing-marketing-instrument-2

Ergebnisse der ARD/ZDF Online-Studie

Seit 20 Jahren ermittelt die ARD/ZDF Online-Studie die Internetnutzung in Deutschland. Ergebnisse der ARD/ZDF Online-Studie basieren auf den Befragungen von rund 2.000 Personen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren. Die Ergebnisse aus diesem Frühjahr zeigen, dass 90 Prozent (62,4 Millionen Personen) davon das Internet nutzen, was – verglichen mit dem Vorjahr – einen Anstieg um sechs Prozentpunkte bedeutet. 50 Millionen Personen nutzen das Internet sogar täglich.

Tägliche Nutzungsdauer

Eine detaillierte Betrachtung der Analyseergebnisse zeigt, dass Personen im Alter von 14 bis 29 Jahren mit über viereinhalb Stunden täglich das Internet am meisten nutzen. Mit steigendem Alter nimmt die Nutzung des Internets ab. So verwenden Personen zwischen 30 und 40 Jahren das Internet im Schnitt nur noch drei Stunden am Tag. Befragte im Alter von 50 – 69 Jahren gaben an das Internet ca. eineinhalb Stunden zu nutzen. Mit nur 36 Minuten täglich wird es von Personen über 70 Jahren am wenigsten genutzt. Zudem lässt sich ein Unterschied zwischen den Geschlechtern erkennen: Männer nutzen das Internet täglich um fast eine Stunde länger als Frauen. Die Gesamtergebnisse verzeichnen einen Anstieg in der Internetnutzung um 21 Minuten verglichen mit dem Vorjahr.

Steigende Internetnutzung von unterwegs

30 Prozent der Befragten surfen mit mobilen Endgeräten im Internet. Dies bedeutet einen Anstieg um zwei Prozentpunkte zum letzten Jahr. Dieser Anstieg geht vor allem auf Personen im Alter über 29 Jahren zurück. Der Anteil der 30- bis 49-Jährigen beträgt nun 41 Prozent (2016: 36 %). Mit einem Anteil von 14 Prozent (2016: 12 %) verzeichnet auch die Altersgruppe der 50- bis 69-Jährigen einen Anstieg in der Internetnutzung, während die der 14- bis 29-Jährigen mit 63 Prozent gleichgeblieben ist.

Nutzung von WhatsApp und Social Media

Die WhatsApp Nutzung steigt kontinuierlich. Der Instant Messenger wird von 64 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Woche genutzt. Bei den Social Media Plattformen, Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter und Xing lässt sich kaum eine Veränderung zum Vorjahr erkennen.

Ihre Full-Service-Agentur JOKER

Setzen Sie auf uns!

Werbung – Marketing – Event

Gastautorin: Julia Hohenester

Quelle: www.ard-zdf-onlinestudie.de

Foto: pixabay (chart-2785902_1920)

Urheberrechtsverletzungen – was Sie wissen müssen

Wie kann ich Urheberrechtsverletzungen vermeiden?

Zu einer Urheberrechtsverletzung kommt es, wenn ein Werk ohne die Einverständniserklärung des Urhebers veröffentlicht, verbreitet oder vervielfältigt wird. Deshalb ist es wichtig, vor der Verwertung eines Werks immer zunächst diese Einwilligung einzuholen. (mehr …)

Richtig Werben

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“ – Henry Ford

Werbung ist zu einem wichtigen Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält, versucht vom Kunden bemerkt zu werden und betreibt deshalb Werbung. Das erhöht die Konkurrenz. Wie kann man sich also abheben, in dem Dschungel aus Plakaten, Flyern, Fernsehwerbung und Pop-Ups im Internet? (mehr …)

Alles um die App

Das Wort „App“ ist eine Abkürzung für den englischen Begriff „application“, was so viel bedeutet wie Anwendung. Es beschreibt eine Software, die meist auf mobilen Geräten zum Einsatz kommt und durch deren Installation der Nutzer direkt auf die Anwendung zugreifen kann. (mehr …)